Sie befinden sich hier: 


 Was bedeutet die Anmeldung?


Sie gehen mit der Volkshochschule einen Vertrag entsprechend der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ein. Bei telefonischer oder digitaler Anmeldung über die Homepage gelten zusätzlich die Vorschriften des Fernabsatzvertrages. Damit steht Ihnen nach § 312d Abs. 1 BGB ein Widerrufsrecht gemäß § 355 BGB zu.

Auf der Grundlage der Anmeldung werden die Kurse organisiert, mit Dozenten Absprachen getroffen und Räume angemietet. Es entstehen also bereits Kosten mit Ihrer Anmeldung. Wir entscheiden ca. eine Woche vor Kursbeginn, ob die Anzahl der Anmeldungen den Kursbeginn ermöglicht. Einnahmen und Ausgaben dürfen kein Minus zuungunsten der Volkshochschule erzeugen.

Manchmal entscheidet eine einzige Anmeldung über das Zustandekommen eines Kurses. Das kann Ihre Anmeldung sein. Die Entgelte berechnen sich aus der Kalkulation der Volkshochschule. Die Grundsätze der Entgeltberechnung für die Inanspruchnahme der Volkshochschule finden Sie in der Satzung.