Sie befinden sich hier:
- Vertrauenskrise!? - Wie Journalistinnen und Journalisten in Sachsen arbeiten (ZW)

- Vertrauenskrise!? - Wie Journalistinnen und Journalisten in Sachsen arbeiten (ZW)
zurück

Ursprünglich geplant:

28.05.2019

Informationen

"Das stand in der Zeitung!", war früher ein Argument dafür, dass eine Behauptung stimmt.
Heute fragen Leser, Hörer und Zuschauer häufiger skeptisch: stimmt das, was berichtet wird?
Alternative Fakten kratzen am Vertrauen ebenso wie die bekanntgewordenen Fälle von Fälschungen und Versuche von Politikern,
Einfluss auf die Berichterstattung zu nehmen. Doch wer sich eine Meinung bilden will, ist auf vertrauenswürdige Informationen angewiesen.
Die freie Journalistin und Vorsitzende des Deutschen Journalisten Verbandes Sachsen Ine Dippmann erklärt, wie
professionelle Journalistinnen und Journalisten heute arbeiten und ihre Quellen überprüfen. Sie diskutiert dazu aktuelle Beispiele mit dem Publikum.


Telefon für Auskunft

0375 4402-23801 


Veranstaltungstag(e)

Mittwoch 


Termin

Dauer

1 Termin 


Uhrzeit

18:00 - 20:00 Uhr  


Kosten

0,00 EUR


Max. Teilnehmerzahl

40 


Veranstaltungsort
Zwickau, Alter Gasometer, Kleine Biergasse 3, Erdgeschoss, Barterre *) 

Leitung

Datum Zeit Straße Ort
26.06.2019 18:00 - 20:00 Uhr Kleine Biergasse 3 Zwickau, Alter Gasometer, Kleine Biergasse 3, Barterre