Sie befinden sich hier:
- Exkursion "Das Zeitalter der Moderne in Gera" (HE)

- Exkursion "Das Zeitalter der Moderne in Gera" (HE)
zurück

Informationen

Dank der Bautätigkeit von Thilo Schoder, Meisterschüler und Freund von Henry van de Velde, weist Gera heute die größte Dichte an Baudenkmälern der Bauhaus-Zeit in Thüringen auf. 53 Bauten blieben vor Ort erhalten - eine eindrucksvolle Anzahl davon wird im Rahmen einer umfänglichen Stadtführung präsentiert. Hierbei werden auch die Innenbereiche sonst nicht öffentlich zugänglicher Bauten berührt, unter anderem das Fahrzeugwerk Golde, das Wohnhaus Sparmberg (dessen Sanierung 2016 mit dem renommierten Bundespreis für Handwerk honoriert wurde) sowie die Wohnsiedlung am Ulmenhof. Die heimliche "Hauptstadt" von Ostthüringen zeigt sich von einer unbekannten Seite und erwacht zum Bauhaus-Jubiläum zu einem bemerkenswerten Renommee. Der Abschluss der Reise ist für die Teilnahme an einem adventlichen Konzert in der Salvatorkirche im Herzen von Gera reserviert.
Abfahrt:
07:30 Uhr Limbach-Oberfrohna, Rathausplatz (Höhe Stadthalle)
07:50 Uhr Hohenstein-Ernstthal, Bahnhof
08:10 Uhr Glauchau, Bahnhof
Rückankunft: ca. 20:30 Uhr


Telefon für Auskunft

0375 4402-23801 


Veranstaltungstag(e)

Samstag 


Termin

Dauer

1 Tag 


Uhrzeit

07:30 - 20:30 Uhr  


Weitere Terminangaben

Abfahrt: 07:30 Uhr Limb.-Oberfrohna,Rathausplatz (Stadthalle)
07:50 Uhr Hohenst.-Ernstthal,Bahnhof, 08:10 Uhr Glauchau, Bahnhof
Rückankunft: ca. 20:30 Uhr 


Kosten

37,50 EUR (Mittagessen in einem historischen Lokal in der Innenstadt von Gera sowie Eintritts-und Führungsgebühren in Höhe von ca. 9,00 EUR sind nicht im Reisepreis enthalten).


Zielgruppe

Erwachsene allgemein 


Max. Teilnehmerzahl

46 


Veranstaltungsort
Gera 

Leitung

Datum Zeit Straße Ort
07.12.2019 07:30 - 20:30 Uhr   Gera