Else Lasker-Schüler - online

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Donnerstag, 16. Dezember 2021 19:00–21:15 Uhr

Kursnummer 21H10104ON
Dozent Dr. Rüdiger Krüger
Datum Donnerstag, 16.12.2021 19:00–21:15 Uhr

Über die Zugangsdaten zum Onlineseminar werden Sie kurz vor Beginn informiert.

Gebühr 12,00 EUR Bei Buchung aller 5 Termine der Online-Semiarreihe zur jüdischen Literatur reduziert sich das Entgelt auf insgesamt 48 EUR.
Ort

VHS.cloud online

Kurs weiterempfehlen


Dieses Seminar ist Teil der Online-Seminarreihe zur jüdischen Literatur, welche aus folgenden fünf Themen besteht:
1. "Süßkind, der Jude von Trimberg", 16.09.21 (21H10101ON);
2. "Dorothea Schlegel", 07.10.21 (21H10102ON);
3. "Ludwig Börne vs. Heinrich Heine", 04.11.21 (21H10103ON);
4. "Else Lasker-Schüler", 16.12.21 (21H10104ON);
5. "Wilhelm Hauff, Lion Feuchtwanger, Veit Harlan", 20.01.22 (21H10105ON).

Das Online-Seminar ist Teil der literarischen Reihe, in der an 1700 Jahre jüdisches Leben auf deutschem Boden erinnert wird. An fünf Beispielen wird Autoren nachgespürt, die sich der jüdischen Kultur zugehörig fühlten.

Als Else Lasker-Schüler in Elberfeld geboren wurde, stand der deutsch-französische Krieg und die anschließende Reichsgründung kurz bevor. Als die inzwischen berühmte Schriftstellerin in Berlin ihre ersten Erfolge als expressionistische Lyrikerin mit speziellen Perfomances als Prinz Jussuf von Theben feierte, begann kurz darauf der erste Weltkrieg. Ihr zweites Theaterstück "Arthur Aronymus und seine Väter" wurde 1933 kurz vor der Premiere im Berliner Schillertheater durch die Nationalsozialisten vom Spielplan genommen. Sie starb kurz vor Ende des 2. Weltkrieges an ihrem Sehnsuchtort Jerusalem.
An Else Lasker-Schüler kann die fragile Existenz einer deutschen Schriftstellerin jüdischen Glaubens von der Reichsgründung bis zum Zivilisationsbruch der Nazis exemplarisch vorgestellt werden. Zugleich soll der vergebliche Versuch gezeigt werden, jüdische und christliche Kultur in Deutschland gegenseitig zu verstehen und über die Differenzen hinweg zu versöhnen.

Das Seminar findet, in Kooperation mit der VHS Puchheim, online über das System VHS.Cloud statt. Es muss keine Software installiert werden. Sie erhalten rechtzeitig die Zugangsdaten per Mail. Zusätzlich zur Videoübertragung werden in der VHS.Cloud weitere spannende Unterlagen zur Verfügung gestellt.

mitzubringende Materialien

  • 1. Laptop oder PC (mit integrierten oder externen Mikrofon/Headset
  • Kamera optional) oder 2. Smartphone/Tablet (mit integrierten oder externen Mikrofon/Headset
  • Kamera optional) 3. stabile Internetverbindung (Download min. 10 Mbps/Upload 7 Mbps - Test möglich auf https://www.speedmeter.de/)

nach oben

Geschäftsstelle VHS Zwickau

Werdauer Str. 62, Haus 5,
Eingang B, 2.OG
08056 Zwickau

Besuchszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag
09:00-12:00 und 13:00-17:30 Uhr

Postanschrift: Volkshochschule

Postfach 10 01 76
08067 Zwickau

Gefördert durch

Logo Land Sachsen
© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG